Kein Platz für Rassismus und Antisemitismus in Konstanz

Für ein buntes Konstanz haben wir uns am 3. und 4. Oktober gemeinsam mit vielen anderen Vereinen, Organisationen und anderen Gruppierungen eingesetzt.
Zudem haben wir als Gruppe schon in der Nacht davor mit Sprühkreide in der ganzen statt Nachrichten auf dem Boden hinterlassen, welche den Besucher*innen und Bürger*innen der Stadt überall zeigen sollte, dass wir in Konstanz keinen Platz für Rassismus haben.
Die Demonstrationen am letzten Wochenende waren die Reaktionen auf die Proteste der Querdenker Bewegung, die auch trotz des Leugnens  der Teilnahme von menschenfeindlichen und rassistischen Bewegungen, doch von solchen unterwandert sind. So konnte man auch am Wochenende Menschen hören die den Faschismus feiern oder Personen beobachten die  mit klaren Zeichen wie ,,White Power“ oder ;,Aryan Warrior“ bei den Querdenkernprotesten mit gelaufen sind.

5. Oktober 2020